Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet Rötzinghofen starten Schafe machen das Baufeld frei

(vom 24.05.2019)

Bevor mit den Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet Rötzinghofen neben dem VitalBad Burscheid begonnen werden kann, wird das städtische Gelände vom hohen Gras befreit und vorbereitende Maßnahmen durchgeführt.

Ein Großteil der Fläche ist zur weiteren Verwendung als Viehfutter bereits gemäht worden. Dazu kommt noch die von den Technischen Werken Burscheid (TWB) beauftragte Schäferin Claudia Nolte - bekannt von der Burscheider Umweltwoche, die mit ihrer Schafherde das restliche städtische Grundstück beweiden wird.

Direkt im Anschluss an die „Mäh-Aktion“ in dieser Woche geht es mit den Vorarbeiten für die Erschließungsarbeiten durch die beauftragte Tiefbaufirma Depenbrock weiter. Das Baufeld wird zuerst eingemessen, anschließend mit einem Bauzaun entlang der öffentlichen Flächen gesichert und dann freigeräumt, um die Verlegung notwendiger Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Kanalarbeiten vorzubereiten. Die großen Bagger werden dann ab der 22. Kalenderwoche mit ihren Arbeiten starten.

Neue Straße heißt Am Bornheimer Bach
Die neue Erschließungsstraße hat bereits einen Straßennamen erhalten: Der Kulturausschuss hatte sich in seiner letzten Sitzung für den Namen „Am Bornheimer Bach“ entschieden. Hierbei handelt es sich um eine alte Flurbezeichnung des Bebauungsplangebietes.

Zurück